Betriebserkundungen

Gläserner Globus 2017

Im Fach Hauswirtschaft und Sozialwesen machen wir uns jährlich mit den Schülerinnen und Schülern der 8. Klassen auf den Weg, um im Globus Einöd hinter die Kulissen zu schauen. Zum einen erfahren wir dort vieles über die dort ausgeübten Berufe wie Bäcker, Fleischer, Fachverkäufer, ..., zum anderen aber auch über die Bewerbung bei Globus, sowie die dort angewandten Auswahlverfahren.
Von Auszubildenden erfahren unsere Schülerinnen und Schüler einiges über die drei Lehrjahre bei Globus.

Was für das Fach HuS aber auch interessant ist, ist der Rundgang durch die Bäckerei, in der täglich 6-7 Brötchensorten und 12-15 Brotsorten ab 1 Uhr morgens hergestellt werden. Hier läuft fast alles automatisch bzw. mit maschineller Unterstützung, so dass nur 2-3 Bäcker dort in einer Schicht arbeiten.

Verwöhnt wurden wir mit Probierhäppchen der Sushi-, Fisch- und Käsetheke.

So gestärkt ging es dann ins Lager mit seinen schwindelerregend hohen Regalen, der begehbaren Kühltruhe (-24 C !!!) und zum Müllentsorgungssystem.

Nach den Besichtigungen war im Konferenzraum noch Zeit, um Fragen zu stellen - auch was Berufe und Ausbildung bei Globus angeht, so dass wir zwei sehr interessante und lehrreiche Stunden bei Globus verbrachten.

Vielen Dank dafür und natürlich auch für die leckere Stärkung am Ende!!!

Möbel Martin 2016

Zur Betriebserkundung bei Möbel Martin brachen unsere Schülerinnen und Schüler aus HuS9 am 06.12. und 08.12.2016 auf. Passend zu unserem Thema "Wohnen" durften wir die aktuellen Wohntrends und -farben kennenlernen und das Traum-Jugendzimmer planen. Sowohl über Materialien, Qualität und Preis wurde offen gesprochen.

In der Küchenabteilung kamen wir wegen der riesigen Vielfalt, den verarbeiteten Materialien und vor allem wegen der neuesten Technik bei Herden, Dampfgarern und Abzugshauben aus dem Staunen kaum mehr heraus.
Bei einer Küchenplanung, verbunden mit einer durchgerechneten Finanzierung, wurde uns bei den genannten Preisen klar, dass eine Investition in Möbel und Geräte gut überlegt sein will!!!

Aber auch die modernen Schäume in Matratzen sorgten für große Augen und das starke Bedürfnis, diese ausführlich zu testen :-)

Probeliegen

Probeliegen

Interessant waren auch die Informationen über zahlreiche Berufe, deren Aufgabengebiete und die Ausbildungsmöglichkeiten bei Möbel Martin.

Für das Engagement und die Offenheit ein HERZLICHER DANK!!!

Classico 2016

Betriebserkundung im Restaurant Classico (Contwig)

Am 21.11.2016 war unser WPF-Kurs Hauswirtschaft und Sozialwesen, Klassenstufe 7 eingeladen das Restaurant "Classico" in Contwig zu besuchen.
Herzlich wurden wir vom Inhaber Herrn Chiera und seiner Frau mit Erfrischungen empfangen. Wir hörten viel über die Aufgaben und Arbeitsbereiche der angestellten Restaurantfachmänner/-frauen und Köche. Auch über Arbeitszeiten und Löhne wurde ganz offen gesprochen. Herr Chiera erklärte uns auch seine Aufgaben als Gastronom. Diese sind so vielfältig und zeitaufwändig, dass er häufig bis zu 14 Stunden am Tag für sein Classico investiert.
Totzdem hatte er Zeit für uns - VIELEN DANK!!!

Einen kleinen Vorgeschmack auf die Arbeit im Restaurant bekamen wir, als es schließlich unsere Aufgabe war, alle Tische im Lokal einzudecken...

Zm krönenden Abschluss des Vormittags lud uns Herr Chiera in seine Küche ein, in der er uns Penne aus dem Parmesanlaib kredenzte und dann noch für jeden eine ebenso riesige wie leckere Portion Penne mit Tomatensoße zubereitete.
Auch hierfür VIELEN DANK!!!
Von den kleinen Tipps am Rande während des Kochens werden wir natürlich auch profitieren.

Gärtnerei 2016

Betriebsbesichtigung der Gärtnerei Zeller

Am Mittwoch den 26.10.2016 war der 3.Tag unserer Projekttage. Das Thema der 9. Klassen war Berufsfindung. Mit dem Zug fuhren wir von Zweibrücken nach Niederwürzbach. Dort besuchten wir die Gärtnerei Zeller. Wir wurden herzlich empfangen und durften einen guten Einblick in den Betrieb erhalten sowie die vielfältigen Arbeitsbereiche eines Gärtners und Landschaftsgärtners kennen lernen. Uns wurde viel erklärt und das ganze Gelände der Gärtnerei Zeller gezeigt. Wir waren in dem Gewächshaus der Gärtnerei, keiner von uns hätte gedacht, dass so ein Gewächshaus so groß sein kann. Am Ende des Tages fiel unser Fazit doch sehr gut aus. Somit lässt sich abschließend sagen, wir hatten einen schönen und spannenden Tag in der Gärtnerei Zeller. Zum Schluss möchte ich mich im Namen aller bedanken, dass uns dieser Ausflug und der Einblick in die Arbeit in einer Gärtnerei ermöglicht wurde! DANKE!