Anmeldung der neuen 5. Klassen 18/19

Orientierungsstufe

Gemeinsame Orientierungsstufe von Hofenfels-Gymnasium und Mannlich-Realschule plus

Anmeldung für die kommenden 5. Klassen:  
Mo, 19. Februar - Fr, 23. Februar 2018

Öffnungszeiten des Sekretariats:
Mo bis Do 8-12 und 14-16 Uhr, Freitag nur 8-12 Uhr

Die Anmeldung ist sowohl im Sekretariat der Mannlich-Realschule plus als auch im Sekretariat des Hofenfels-Gymnasiums möglich. Dies hat keinen Einfluss auf die Unterbringung.
Bitte bringen Sie dazu eine Abstammungsurkunde, das Schreiben von der Grundschule und die letzten Zeugnisse mit, evtl. eine Regelung des Sorgerechtes in besonderen Fällen. Gerne kann Ihr Kind mitkommen. Ein Mitglied der Schulleitung führt dann mit Ihnen ein Aufnahmegespräch.
Selbstverständlich nehmen wir SchülerInnen aus dem Saarland auf, allerdings muss die Anmeldung zuerst von unserer Dienstaufsicht genehmigt werden (was in der Regel auch geschieht).
(Anmeldeformular zum Herunterladen)

Zur Schulanmeldung benötigen Sie folgende Unterlagen:
- Anmeldeformular (ausgefüllt) von Homepage
- Kopie der letzten beiden Zeugnisse (Halbjahreszeugnis Klasse 4 und Jahreszeugnis Klasse 3)
- Kopie der Geburtsurkunde
- bei Alleinerziehenden: Kopie des Nachweises über alleiniges Sorgerecht
- Rückmeldungsformular für die Grundschule

Wir freuen uns auf Sie!
 

 
Häufig gestellte Fragen:

Welche Empfehlung braucht ein Kind, um in die Gemeinsame Orientierungsstufe (GOSt) aufgenommen zu werden?
Es ist grundsätzlich keine besondere Schullaufbahnempfehlung notwendig, Sie, die Eltern entscheiden, wohin Ihr Kind gehen soll.

Gibt es einen Unterschied für Klassen im Gebäude der MRZ oder des HFG?
Nein, alle Kinder haben das gleiche Fächerangebot (außer Zusatzangebote Musik), werden mit den gleichen Büchern nach den gleichen Plänen unterrichtet und schreiben sehr viele Arbeiten parallel. Die LehrerInnen in beiden Häusern stehen in ständigem Austausch.

In welchem Gebäude werden die Kinder untergebracht werden?
Das ist bei der Aufnahme noch nicht definitiv zu sagen. 

Spielt die Unterbringung für die Schulwahl nach Klasse 7 eine Rolle?
Nein, Ende Klasse 6 entscheiden Sie, die Eltern, ob Ihr Kind auf das Gymnasium oder die Realschule plus geht, egal in welchem Haus die Klasse in der Orientierungsstufenzeit untergebracht war.

Welche Bedeutung hat die Schullaufbahnempfehlung Ende Klasse 6?
Alle Kinder bekommen eine Empfehlung, die auf Grundlage der zweijährigen Arbeit gegeben wird. Sie soll eine Entscheidungshilfe für Sie sein. Die Entscheidung liegt aber allein bei Ihnen, den Eltern.

Kommen die Kinder mit Grundschulkameraden in eine Klasse?
Nach Möglichkeit ja, Sie können auch Wünsche dazu bei der Anmeldung angeben.

Können SchülerInnen mit besonderem Betreuungsbedarf wegen Gutachten aufgenommen werden?
Für Kinder mit besonderem Betreuungsbedarf ist die Herzog-Wolfgang-Realschule plus mit zusätzlichem Personal ausgestattet.

Gibt es eine Nachmittagsbetreuung?
An vier Nachmittagen (Mo-Do) gibt es eine Hausaufgabenbetreuung (Di + Do in MRZ+), die individuell nach Bedarf gewählt werden kann (z.B. Di und Mi oder nur Mo). Unter Aufsicht arbeiten die Kinder von 13:20 – 14:50 Uhr.