Besuch der IAA (WuV 9/10)

Autoindustrie hautnah: Drei Wirtschafts- und Verwaltungs-Kurse der MRZ+ auf der IAA in Frankfurt

Am 21.09.2017 machten sich 55 Schüler, die das Fach „Wirtschaft und Verwaltung“ gewählt haben, auf zur Internationalen Automobilausstellung (IAA) in Frankfurt.

Ähnlich wie bei den jährlichen Betriebserkundungen hatten die Schülerinnen und Schüler auf der wichtigsten internationalen Automesse die Möglichkeit, einen Einblick in die Wirtschaftswelt zu bekommen. Während einige um jeden Preis versuchten, wirklich jeden Autohersteller zu besuchen, ließen es andere langsam angehen und ergatterten sogar eine Probefahrt im Geländewagen.

Als Highlights galten die Shows und Weltpremieren mit aufwändigen Inszenierungen, welche die Teilnehmerinnen und Teilnehmer begeisterten. Vor dem Hintergrund der Dieselproblematik waren vor allem die ´concept-cars´ der großen Unternehmen, die ´E-Mobilität´ und das ´autonome Fahren´ sehr interessant. Ein Hauch von ´Business´-Luft zu atmen und Blick auf das Geschäftsleben zu werfen, war Ziel des Ausflugs, für den Herr Sadowski auch dieses mal wieder sehr günstige Konditionen anbieten konnte.

Der Bezug zum täglichen Leben ist ein wichtiger Baustein der Wahlpflichtfächer, weshalb Exkursionen wie diese durchgeführt werden. So können Themen wie Werbung (Klasse 6), Bedürfnisse und Bedarf, Marktgeschehen, Wirtschaftskreislauf (Klasse 7), Arbeitsverträge, Geld, Unternehmen (Klasse 8), Berufswahl (Klasse 9), sowie komplexere Wirtschaftszusammenhänge in den Klasse 9-10 in direkten Zusammenhang mit einer solchen Messe gebracht werden.

Die Rückmeldungen der Schülerinnen und Schüler waren durchweg positiv, angesichts der Flut von Eindrücken, die in Frankfurt gesammelt werden konnten.