Insektenhotel 2015

Mannlich Realschule Plus - Wo die Bienen willkommen sind

Jeder weiß mittlerweile, dass durch ganz unterschiedliche Veränderungen ihres sonst natürlichen Lebensraumes es gerade unsere heimischen Bienen mittlerweile nicht mehr leicht haben Unterschlüpfe zu finden. Man spricht gar von einer wachsenden Bedrohung mancher Bienenarten.
Ganz nach dem Motto "Wir machen uns stark für unsere Bienen" hat unsere Biologie AG sich zur Aufgabe gemacht ein schuleigenes Insektenhotel auf dem Parkplatz hinter der Schule samt kleinen Schulgarten zu bauen und dies nun auch realisiert.
Denn sein eigenes Insektenhotel zu haben ist eine "feine" Sache! Nicht nur, dass man aktiv die Bienen unterstützt und ihnen Lebensraum und Nahrung zur Verfügung stellt. Man kann auch auf diese Weise nachfolgenden Schülergenerationen eine profunde Einsicht in das Leben der Bienen und die Artenvielfalt der Insekten geben. Denn es wurde darauf geachtet die "Behausungen" im Hotel vielfältig und für verschiedene Arten interessant zu gestalten, so dass ein größtmöglicher ökologischer Nutzen aus dem Insektenhotel erwächst.
Viele Stunden Arbeit sind vergangen und viel Fleiß und Engagement haben die Schülerinnen und Schüler an den Tag gelegt.
Am .6.2015 war es dann endlich soweit! Die feierliche Eröffnung fand gemeinsam mit der Bio-AG, der Schulleitung, Herr Lelle und Herr Hermes und allen interessierten Kolleginnen und Kollegen, die sich ebenso zur Fertigstellung unseres Großprojekts mitfreuen wollten statt.
Ein großes Dankeschön gilt Herrn Lelle und Herr Hermes vom IB, die beim Erstellen des äußeren Holzkorpus eine wertvolle Hilfe waren und jederzeit mit Rat und Tat zur Seite standen. Ebenso Dank gilt Herrn Guth, der uns zeitweise in der brisanten Endfertigungsphase mit seiner Werken-AG zur Seite stand.
Nun wünschen wir uns und allen nachfolgenden Schülerinnen und Schülern viel Freude beim Beobachten der unterschiedlichsten Insektenarten und jede Menge Spaß beim Forschen auf den Spuren der Bienen!

Viele Grüße.
Eure Biologie-AG und Frau Stumpf

Unser Insektenhotel
Der Werdegang vom Beginn bis zur Einweihung