Jugend forscht 2017

Jugend forscht 2017 in Bitburg

Am 03.03.2017 haben Jonathan Theison und Ye Zijun am Jugend forscht Wettbewerb in Bitburg teilgenommen. Die beiden Zehntklässler der Mannlich-Realschule plus entwickelten eine Motororthese. „Bei unserem Projekt geht es darum, Menschen, die körperlich eingeschränkt sind, durch eine Motororthese eine gewisse Traglast abzunehmen, so dass der Einsatz ihrer Arme verbessert oder erst ermöglicht werden kann. So können diese Menschen wieder am normalen Leben teilnehmen. Dies wollen wir mit unserer Erfindung erleichtern.“, erklärt Ye Zijun. Um pünktlich in Bitburg zu sein, begann der Tag schon um 5:30 Uhr mit der Abfahrt in Zweibrücken. Nach dem Aufbauen mussten sich Jonathan und Zijun den Fragen der Jury stellen. Nach der Mittagspause begann dann der öffentliche Teil der Veranstaltung. Dort erklärten die beiden zahlreichen Interessierten, die Funktion ihrer Motororthese. Danach wurde es spannend, denn nun wurden die Preisträger des Regionalwettbewerbes bekanntgegeben. Das Warten dauerte für unsere Schüler besonders lange, denn die Preise in der Kategorie Technik, in der sie angetreten waren, wurden als letzte verliehen. Doch dann war es endlich soweit und schließlich konnten sich Jonathan und Zijun über den Gewinn des dritten Platzes in der Kategorie Technik und den Gewinn eines Sonderpreises des VDI (Verband Deutscher Ingenieure) freuen. Erst nach 21:00 Uhr war der Tag mit der Ankunft in Zweibrücken beendet. „Es war ein langer, aber auch sehr spannender Tag. Wir freuen uns sehr über unsere Preise, aber auch über das große Interesse, das es für unser Projekt gab. Wir werden das Projekt auf jeden Fall weiterverfolgen und die Motororthese noch weiter verbessern.“, so Jonathan.